WE'RE MOVING



Geschätzte Kundinnen und Kunden, liebe Freunde und Bekannte


Die Zeit an der Rigistrasse geht zu Ende. Ab November 2022 werden dort die Bagger auffahren und es entstehen komplette neue Eigentumswohnungen. Damit wird auch das letzte Überbleibsel der ehemaligen katholischen Mädchenschule Rhaetia verschwinden. Wir danken der Arthur Waser Stiftung, dass sie uns dreieinhalb Jahre Domizil gewährte. Da die Dynamik von Zwischennutzungen eine Besondere ist, die uns immer inspiriert hat, verschieben wir unser Büro wiederum in eine neue, geschichtsträchige Zwischennutzung.


Das Bell-Areal in Kriens

1845 gründet der Goldschmied August Bell, am Krienbach eine Pferdehaarflechterei. Zehn Jahre später baut Bell die hauseigene Reparaturabteilung zur Bell Maschinenfabrik aus. Unter der Leitung von August Bells Sohn Theodor wird die Bell Maschinenfabrik international bekannt: In Kriens werden Papiermaschinen, Wasserräder, Turbinen, Seilbahnen oder Stahlteile für Eisenbahnbrücken produziert und in alle Welt exportiert. 1959 wird Bell an die Zürcher Maschinenfabrik Escher Wyss verkauft, die 1967 wiederum im Winterthurer Sulzer-Konzern aufgeht. 1996 wird die Sulzer Hydro AG vom österreichischen Andritz-Konzern übernommen. Mitte 2017 erwirbt die Logis Suisse AG das Areal der ehemaligen Bell Maschinenfabrik. In Kooperation mit der Stadt Kriens plant die neue Grundeigentümerin, das Areal zu entwickeln und eine Umzonung zu erwirken, die ein Projekt mit gemischter Nutzung zulässt. Der neu entstehende Stadtteil soll abwechslungsreich gestaltet sein und Platz für Menschen mit vielfältigen Ansprüchen an Wohnen und Arbeiten bieten (Quelle: bell-areal.ch).


Neue Adresse ab 8. August 2022

Agentur Guido Von Deschwanden

Bell-Areal

Obernauerstrasse 8

6010 Kriens